Dermalogica BioLumin-C Serum AGE smart

Geschrieben am: 16.11.2018, [Anzeige]

Über das Portal brandsyoulove durfte ich in den vergangenen Wochen das Dermalogica BioLumin-C Serum kennenlernen und testen. Ich verwende sehr gern Seren und freue mich immer, wenn ich ein neues Produkt aus diesem Beautybereich ausprobieren darf.

Bilder von: Madlen Reinke

Dermalogica BioLumin-C Serum

Der Flakon vom Dermalogica BioLumin-C Serum enthält 30 ml und das Serum wird aus dem Flakon mittels einer Pipette dosiert und hygienisch entnommen.

Den Duft des Serums würde ich als leichten frischen Zitrusduft beschreiben, welcher aber nur sehr dezent wahrnehmbar ist. Die Konsistenz des Dermalogica BioLumin-C Serum ist angenehm flüssig, so dass sich das Serum leicht auf der Haut verteilen und einmassieren lässt.

Ich verwende zusätzlich zum Serum immer noch eine Tages- bzw. Nachtpflege Creme. Also wenn ihr mögt einfach warten bis das Serum in die Haut eingezogen ist und dann die Pflege Creme auftragen.

Bilder von: Madlen Reinke

Wirkstoffe des Serums

Das Dermalogica BioLumin-C Serum wirkt sowohl an der Hautoberfläche als auch in den darunterliegenden Schichten. Die innovative Technologie des BioLumin-C Serums schleust mehr Vitamin C in Kombination mit Palmitoyl-Tripeptid-5 und einer Alpha-Hydroxysäure in die Haut ein, weshalb der Haut auch mehr Vitamin C zum Schutz und zur Abwehr zur Verfügung steht. Aufgrund der hohen Bioverfügbarkeit, dringt so dreimal mehr Vitamin C als bei anderen Vitamin C Seren.

  • –  K3 Vita C reduziert übermäßige Pigmentierungen, schützt vor Schäden durch freie Radikale und minimiert feine Linien und Fältchen
  • – Palmitoyl-Tripeptid-5 wirkt Haut straffend und faltenreduzierend
  • – Alpha-Hydroxysäuren tragen abgestorbene Hautschüppchen ab, steigern die Aufnahme des Serums
  • – Ascorbosilane SP strafft die Haut, steigert ihre Ausstrahlung, mildert Hyperpigmentierungen
  • – Milchsäure beschleunigt den Zellstoffwechsel, sorgt für eine ebenmäßigere Haut, steigert ihre Wirkstoffaufnahmefähigkeit
  • – Blütenextrakt vom Japanischen Schnurbaum regt das hauteigene antioxidative Abwehrsystem an
  • – Chiasamenöl (Salvia hispanica) ist reich an Antioxidantien, spendet Feuchtigkeit und fungiert als Radikalfänger (Quelle: brandsyoulove.de)

Bilder von: Madlen Reinke

Meine Erfahrungen

Nach der Verwendung des Serum über mehrere Wochen bin ich nach wie vor angetan. Meine Haut hat sich gleich wohl mit dem Dermalogica BioLumin-C Serum gefühlt und auch das Zusammenspiel mit meiner Tages- und Nachtpflege hat mühelos funktioniert. Die Anwendung ist sehr einfach, man entnimmt die gewünschte Menge des Serums (einige Tropfen) und verteilt diese auf das Gesicht und massiert es dann in die Haut ein.

Der Duft verfliegt recht schnell und man riecht dann eher die Wirkstoffe, was mich allerdings nicht stört da ich es nicht mag wenn Beautyprodukte für das Gesicht zu sehr parfümiert sind. Mein Hautbild hat sich nach gut 3 Wochen leicht verbessert, die Haut wirkt frischer – die Pigmentflecken sind jedoch leider nicht heller geworden. Für gewöhnlich dauert es aber auch bis solche Flecken verblassen, sie sind ja auch nicht von heute auf morgen entstanden.

Bilder von: Madlen Reinke

Mein Fazit

Die Entnahme via Pipette gefällt mir, auch die leichte Textur des Dermalogica BioLumin-C Serums mag ich. Wie bereits geschrieben hat sich mein Hautbild verbessert und leicht verfeinert, dennoch hätte ich mir bezüglich der Pigmentflecken nach gut 3 Wochen testen ein wenig mehr versprochen.

Aber wer weiß vielleicht bin ich auch ein wenig zu ungeduldig und muss das Produkt einfach noch ein bisschen länger anwenden. Insgesamt finde ich das Dermalogica BioLumin-C Serum dennoch gut und ich konnte auch keinerlei Hautirritationen feststellen. Für weitere Produktinformationen schaut auch gern auf dermalogica.de vorbei.

Hinweis: Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat jedoch meine Meinung nicht beeinflusst.

Das könnte dich auch interessieren:

Geschrieben von Madlen

Bloggerin * 37 * Schleswig-Holsteinerin * Beauty- und Technik begeistert * Flexitarier * Ostsee-Fan * Genussmensch