Philips EnergyUp Blue im Test

Geschrieben am: 24.11.2014, [Anzeige]

Gemeinsam mit 74 anderen Für Sie-TesterInnen durften wir in den letzten Wochen das Philips EnergyUp Blue kennenlernen. Wir hatten uns zwar schon öfter mit dem Thema „Lichttherapie“ befasst doch bisher noch nie ein solches Produkt getestet und waren daher im Vorfeld schon sehr gespannt auf das Philips EnergyUp Blue.

Fotos: © M.Reinke

In meinem Testpaket war enthalten:
1 x Philips EnergyUp Blue
1 x Netzteil
1 x Schutzhülle
5 x Produktbroschüren zur Weitergabe

Voller Energie durch den Tag mit EnergyUp Blue
Das Philips EnergyUp Blue nutzt den belebenden Effekt von hellen Licht. Es ahmt die natürliche Kraft des Tageslichts an einem sonnigen Tag nach – und stimuliert damit spezielle Rezeptoren im Auge, welche die positiven Reaktionen des Körpers auslösen.

So verhilft EnergyUp zu frischer Energie, mehr Wohlbefinden und gleichzeitig können kleine Stimmungstiefs gelindert werden. Darüber hinaus unterstützt EnergyUp Blue dabei, den Biorhythmus wieder in Gleichgewicht zu bringen. Kurz: Das Gerät hinterlässt ein Gefühl, als hättet ihr einen Tag an der Sonne verbracht. (Quelle: Produktbroschüre Testpaket)

Fotos: © M.Reinke

Philips EnergyUp Blue verleiht mehr Energie, erhöht die Aufmerksamkeit man fühlt sich erholter. Hebt die Stimmung und ist wirksam gegen Winterblues und hilft gegen Jetlag. Die Lichtintensität beim Philips EnergyUp Blue beträgt 200 Lux (ähnlich 10.000 Lux weißes Licht) und es gibt 5 verschiedene Lichtintensitäts-Stufen mit einem Timer im 10 min. Takt bishin zu 1 Std.

Eine einfache Bedienung via Touchbuttons, Lichtintensitätsspeicher (Gerät merkt sich die zuletzt eingestellte Lichtintensitätsstufe), das Philips EnergyUp Blue läuft im Akku- und Netzbetrieb (Akku hält ca. 60 min.) Das EnergyUp ist ideal auch für unterwegs dank seiner Größe und dem Gewicht von 0,6 Kilogramm und durch die Reisesicherung sowie der Schutzhülle ist das Gerät unterwegs auch gut geschützt das Licht von EnergyUp ist 100 % UV-frei. (Quelle: Produktbroschüre Testpaket)

Besonders jetzt im Herbst und Winter sind wir meistens müde oder gestreßt weil das Sonnenlicht fehlt. Da wir im Büro arbeiten kommen wir tagsüber auch nicht viel raus von daher sind wir nach dem ausführlichen Testen doch schon sehr angenehm überrascht wie positiv sich das Philips EnergyUp Blue ausgewirkt hat. Im Vorfeld waren wir doch schon skeptisch ob das EnergyUp es schafft uns zu überzeugen und nun möchten wir es nicht mehr missen.

Fotos: © M.Reinke

Die Verarbeitung des Geräts ist toll – sehr qualitativ – da gibt es gar nichts zu meckern es ist zwar schlicht gehalten aber dennoch stylisch und auch die leichte Bedienung hat uns gleich überzeugt. Einfach via Touchbuttons die gewünschte Lichthelligkeit einstellen und dann täglich ca. 20 – 30 Minuten das Licht wirken lassen. Meistens haben wir es sogar schon morgens nach dem Aufstehen genutzt um besser und frischer in den Tag zu starten.

Das EnergyUp ist  geräuschlos und entwickelt und keine spürbare Wärme so kann man das Gerät problemlos anfassen und muss keine Angst haben das man sich eventuell verletzt. Die Akkuladezeit beträgt 3 Stunden was noch im Rahmen liegt, sobald das Akku des EnergyUp Blue leer wird leuchtet eine orange-rote LED auf dem EnergyUp und weist somit daraufhin das es Zeit wird das Gerät aufzuladen während des Ladens blinkt die LED dann grün und nachdem das Akku vollständig aufgeladen ist leuchtet die LED durchgehend grün.

Die aktuelle Laufzeit des EnergyUp wird über einen kleinen LED Balken der sich im 10 min. Takt stetig verlängert bis hin zu einer Stunde angezeigt. Durch die kabellose Anwendung  kann das EnergyUp Blue fast an jeden Ort mitgenommen bzw. aufgestellt werden und durch den Gummifuß auf der unteren Seite kann das Gerät auch nach dem Aufstellen nicht verrutschen.

Fotos: © M.Reinke

Das Blaue Licht finden wir  sehr angenehm, auch wenn es im ersten Moment etwas ungewöhnlich für uns war. Nach den ersten Minuten nimmt man das Licht jedoch kaum noch war und es stört weder bei der Arbeit am PC, noch beim Entspannen oder wann immer ihr das Gerät nutzen möchtet. Wichtig ist nur das man das Gerät ca. 1 Armlänge entfernt aufstellt, so dass Licht auf die Augen fällt.

Uns hat das EnergyUp Blue super gut gefallen, die positive Wirkung war nach einigen Tagen spürbar und es fällt besonders auf das mittags nun kein Arbeitstief mehr folgt. Man fühlt sich auch bei schlechtem Wetter einfach ausgeglichener und weniger gestreßt wenn man vor dem Licht gesessen hat. Wir sind positiv angetan und nutzen das Gerät nun regelmäßig besonders mittags während der Arbeit oder morgens um einfach gut in den Tag zu starten.

Hinweis: Das Philips EnergyUp Blue wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat jedoch unsere Meinung nicht beeinflusst.

Geschrieben von Madlen

Hallo, ich bin Madlen und Mitte 30, Flexitarier, höre gerne die Musik der 80iger, bin Orchideenliebhaberin, lebe im Herzen des Bundeslandes zwischen den zwei Meeren und mag die Ostsee. Auf meinem Blog schreibe ich Testberichte über meine Erfahrungen mit Produkten aus den verschiedensten Bereichen von A-Z die ich ausprobiert habe. Wenn ich nicht gerade neue Produkte teste male ich gerne oder koche gemeinsam mit meiner Freundin :).