Körnerkissen mit Rapssamen Füllung

Geschrieben am: 19.02.2015, [Anzeige]

Vor nun gut 3 Wochen ist ein Körnerkissen von Warmes Plätzchen bei mir zuhause eingezogen und bereitet mir seit dem viel Freude. Bisher griff ich  bei Verspannungen oder Schmerzen stets zur Wärmflasche daher war ich schon neugierig ob mich das Körnerkissen mit Rapssamen Füllung überzeugen kann.

Fotos: © M.Reinke

Kurz über Warmes Plätzchen
Im Onlineshop von Warmes Plätzchen findet ihr eine schöne Auswahl an Körnerkissen mit Füllungen aus Kirschkernen oder Rapssamen in verschiedenen Ausführungen und Mustern. Geliefert wird das Körnerkissen dann via Paketdienst – bei mir war das Körnerkissen bereits am nächsten Tag da.

Mein ausgewählten Körnerkissen mit Rapssamen Füllung trägt den Musternamen Lila Liebgunde. Auf dem Körnerkissen sind kleine Lilienblüten abgebildet, welche als regelmäßige Akzente innerhalb des karierten Grundmusters erscheinen.

Das Körnerkissen hat auf der Oberseite die Farben Violett, Rosa und Weiß und die Unterseite ist durchgängig Violett. Der Stoffbezug des Körnerkissens besteht aus 100% Baumwolle und das Kissen ist ca. 55 x 15 cm groß, unterteilt ist das Körnerkissen in 6 Kammern und die Füllung hat etwa ein Gewicht von 900 g.

Fotos: © M.Reinke

Das Körnerkissen ist wie ich finde sehr gut verarbeitet und das gelieferte Kissen schaut optisch von Farbe etc. genauso aus wie im Shop.

Körnerkissen haben übrigens eine Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten z.B. beim Aufwärmen des Bettes, gegen kalte Füsse, bei Nacken- und Schulterverspanungen oder Bauch- und Gelenkschmerzen u.s.w.

Kommen wir nun zur Füllung und Anwendung:
Rapssamen benötigen ein wenig mehr Zeit um sich gut aufzuheizen dafür geben sie aber über eine längere Zeit eine schöne angenehme Wärme ab. Man kann Das Körnerkissen mit Rapssamenfüllung im Backofen oder in der Mikrowelle erwärmen. Dem Kissen von Warmes Plätzchen liegt eine Bedienungsanleitung bei.

Die Temperatur nach dem Erwärmen testet man dann am besten auf der Innenseite des Handgelenks oder an der Wange – ist die Wärme unangenehm sollte man das Kissen noch ein wenig herunterkühlen lassen bevor man mit der Nutzung beginnt.

Anfangs gibt das Körnerkissen noch ein wenig Restfeuchte von den Rapssamen ab – dies ist ein natürlicher Vorgang und es verflüchtigt sich nach mehrmaligen Benutzen des Kissens. Leider kann man das Kissen mit Rapssamenfüllung nicht waschen – das finde ich ein wenig schade – Keime und Co. werden jedoch sicherlich in der Erwärmungszeit in Backofen oder Mikrowelle abgetötet – da man das Kissen auch gut bei Erkältungen einsetzen kann.

Fotos: © M.Reinke

Ich habe wie gesagt vorher noch kein Körnerkissen verwendet und fand das Kissen sehr angenehm auf der Haut – es wurde auch nicht zu warm und die Wärme  hielt schön lange an – besonders toll finde ich die längliche Form mit den 6 Kammern, so kann man das Kissen nämlich auch schön auf die verspannten Schultern nebst Nacken legen was bei einer Wärmeflasche ja gar nicht möglich ist.

Ein bisschen musste ich mich allerdings an das Gewicht um den Hals gewöhnen aber man kann es sich ja bei der Anwendung z.B. gemütlich auf der Couch machen und sich zurücklehnen.

Das Körnerkissen roch zudem angenehm und bei den vielen Anwendungsmöglichkeiten möchte ich es auch nicht mehr missen. Mein vorgestelltes Kissen und noch viele weitere Körnerkissen findet ihr auf warmes-plaetzchen.de.

Hinweis: Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat jedoch meine Meinung nicht beeinflusst.

Geschrieben von Madlen

Hallo, ich bin Madlen und Mitte 30, Flexitarier, höre gerne die Musik der 80iger, bin Orchideenliebhaberin, lebe im Herzen des Bundeslandes zwischen den zwei Meeren und mag die Ostsee. Auf meinem Blog schreibe ich Testberichte über meine Erfahrungen mit Produkten aus den verschiedensten Bereichen von A-Z die ich ausprobiert habe. Wenn ich nicht gerade neue Produkte teste male ich gerne oder koche gemeinsam mit meiner Freundin :).