Kochen mit Marley Spoon – Aktion Eat Green

Geschrieben am: 03.07.2017, [Anzeige]

Kochen ist Leidenschaft und gehört einfach zu unserem Leben daher kochen wir auch täglich frisch. Marley Spoon verbindet die Liebe zum Kochen mit tollen Rezepten sowie saisonalen Zutaten und unterstützt zugleich kleine regionale Produzenten. Zudem setzt Marley Spoon auf artgerechte Haltung, ökologischen Anbau, Frische und Qualität. Die Marley Spoon – Aktion Eat Green läuft von Juni bis August 2017 und soll uns alle zum Umdenken bezüglich des Fleischkonsums anregen.

Bilder von: Madlen Reinke

Ein bewusster Fleischgenuss ist wichtig für die Tiere, unsere Gesundheit und die Umwelt. Pro Woche sollte man laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) höchstens 300 – 600 Gramm Fleisch/Wurst verzehren – pro Jahr sind dies dann ca. 16 – 31 Kilogramm. Tatsächlich essen die meisten von uns jedoch ca. 60 Kilogramm Fleisch (Fleischprodukte wie z.B Wurst) pro Jahr.

Marley Spoon ruft dazu auf pro Woche und pro Kochbox anstatt eines Fleischgerichts zu einer vegetarischen Mahlzeit zu greifen. Von jedem gekauften Marley Spoon – Aktion Eat Green Veggie-Gericht spendet Marley Spoon 10 Cent an die Berliner Tafel. Im Fokus der Marley Spoon – Aktion Eat Green Gerichte steht grünes Protein, welches in Lebensmitteln wie Linsen, Bohnen und Quinoa enthalten ist.

Bilder von: Madlen Reinke

Eine schöne Aktion finden wir, weil wir Flexitarier sind haben wir uns in unserer Marley Spoon Kochbox ausschließlich für vegetarische Gerichte entschieden. Wir verzichten nämlich seit Jahren immer mehr auf Fleisch. Schweinefleisch, Gelatine und Co. kommen bei uns gar nicht mehr auf den Tisch.

Über Marley Spoon

Marley Spoon bietet mit seinen Kochboxen einfaches, genussvolles Kochen mit marktfrischen Zutaten. Hierdurch soll die Reduzierung von Lebensmittelabfällen vorangetrieben werden, sprich es werden nur Zutaten in der benötigenden Menge pro Gericht in die Box gepackt, so dass nichts weggeworfen wird.

Bilder von: Madlen Reinke

Marley Spoon wurde 2014 von Fabian Siegel und Till Neatby gegründet. Marley Spoon liefert derzeit nach Deutschland, Österreich, Holland, Belgien, Australien und in die USA.

Die Kochboxen sind für Familien und Paare verfügbar. Wöchentlich kann man aus einer Auswahl an raffinierten Gerichten wählen, welche dann nach Hause geliefert werden. Hier habt ihr die Wahl zwischen 2, 3 oder 4 Mahlzeiten pro Woche.

Bilder von: Madlen Reinke

Unsere Kochbox Marley Spoon – Aktion Eat Green

Unsere Kochbox wurde via UPS gegen 11:30 Uhr pünktlich am ausgewählten Liefertag zugestellt. Die Umverpackung hat einen stabilen Eindruck gemacht und alles war wie ihr bereits oben auf den Fotos sehen könnt gut verpackt. Zu kühlende Produkte waren extra verpackt und die einzelnen frischen Zutaten für das jeweilige Gericht in einer Papiertüte.

Bevor es mit dem Kochen losging habe ich natürlich ein paar Fotos gemacht, sodass ich euch die Produkte und Gerichte auch ein wenig näher zeigen kann. Unsere ausgewählten Gerichte sind das Provenzalische Ratatouille sowie das Gemüse-Korma Curry gewesen.

Bilder von: Madlen Reinke

Provenzalisches Ratatouille mit Polenta-Cornbread

Zuerst haben wir das Provenzalische Ratatouille mit Polenta-Cornbread zubereitet :). Cornbread ist ein traditionelles Maismehl-Gebäck, das vor allem aus der US-amerikanischen Südstaaten- Küche bekannt ist. Cornbread haben bereits die Ureinwohnern Nordamerikas gebacken und es hat eine lange Tradition. Wir kannten  Cornbread bisher gar nicht und waren total neugierig auf den Geschmack.

Bilder von: Madlen Reinke

Mit der bebilderten Rezeptkarte von Marley Spoon hat das Zubereiten richtig Spaß gemacht. Auch wenn wir die Lauchzwiebel komplett klein geschnitten in den Cornbread Teig gegeben haben, so dass die grünen Lauchzwiebelringe zum Garnieren später fehlten ;). Aber das gehört irgendwie dazu es muß ja nicht perfekt sein. Das Gericht ließ sich mit den gelieferten Zutaten problemlos zubereiten und wir hatten bereits beim Kochen viel Spaß an den neuen Gerüchen.

Bilder von: Madlen Reinke

Sehr gut finden wir das die einzelnen Arbeitsabläufe auf der Rezeptkarte gut erklärt sind. Da man hintereinander weg arbeitet werden auch alle Komponenten für das Gericht gleichzeitig fertig. Nach ca. 45 Minuten stand das fertige Provenzalische Ratatouille mit Polenta-Cornbread auf dem Tisch. Das Cornbread war sehr lecker genauso wie das Provenzalische Ratatouille mit leicht scharfer Note.

Bilder von: Madlen Reinke

Gemüse-Korma Curry mit Jasminreis

Auch das zweite von uns ausgewählte Gericht war exotisch :). Das curryartige Gericht hat seine Wurzeln in der Küche der Moguln des heutigen Indien und Pakistan. Allein optisch auf der Rezeptkarte schaute das Gericht unglaublich lecker aus. Die Zubereitung war bei diesem Rezept noch einfacher als beim anderen Gericht aus der Marley Spoon Kochbox.

Bilder von: Madlen Reinke

Wie auch beim Provenzalischen Ratatouille wurde das Gericht Gemüse-Korma Curry mit Jasminreis in verschiedenen Arbeitsschritten schnell zubereitet. Zudem waren auch hier alle Zutaten wieder gemeinsam fertig, so dass nichts vor dem Servieren kalt wurde.

Bilder von: Madlen Reinke

Hier musste man den Reis kochen und dann Gemüse schneiden anschwitzen und dann Currypaste und Kokosmilch hinzugeben und schon waren wir fast fertig. Das Essen konnte angerichtet werden und ist hier nicht nur für die Augen ein schönes Farbenspiel, sondern auch geschmacklich sehr gut abgestimmt.

Bilder von: Madlen Reinke

Fazit zur Marley Spoon Kochbox

Alle Zutaten kamen frisch Zuhause bei uns an und waren sehr gut verpackt. Es wird außerdem darauf geachtet nicht zu viel Müll zu produzieren, so sind die Produkte nicht übermäßig viel eingepackt. Die beiden Rezepte liessen sich gut nach den Anleitungen zubereiten und waren total lecker. Natürlich hat uns das Kennenlernen neuer Produkte und Gerichte sehr viel Spaß gemacht :).

Bilder von: Madlen Reinke

Die Marley Spoon – Aktion Eat Green finden wir klasse und eigentlich gehört sie das ganze Jahr über gefördert. Beide Gerichte haben gut satt gemacht und wir werden sie sicherlich mal nachkochen :).

Mit dem Cornbread haben wir etwas ganz neues kennengelernt und auch das leichtere Rezept mit dem Gemüse- Korma Curry konnte uns geschmacklich überzeugen. Wir können die Marley Spoon Kochbox nur empfehlen, schaut doch gerne bei marleyspoon.de vorbei.

Hinweis: Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat jedoch unsere Meinung nicht beeinflusst.

Geschrieben von Madlen

Hallo, ich bin Madlen und Mitte 30, Flexitarier, höre gerne die Musik der 80iger, bin Orchideenliebhaberin, lebe im Herzen des Bundeslandes zwischen den zwei Meeren und mag die Ostsee. Auf meinem Blog schreibe ich Testberichte über meine Erfahrungen mit Produkten aus den verschiedensten Bereichen von A-Z die ich ausprobiert habe. Wenn ich nicht gerade neue Produkte teste male ich gerne oder koche gemeinsam mit meiner Freundin :).