Garnier Miracle Sleeping Cream – Schlafcreme

Geschrieben am: 19.04.2015, [Anzeige]

Meine Nachtcreme in den letzten Wochen war die neue Garnier Miracle Sleeping Cream, welche ich über die Garnier Blogger Academy testen durfte. Die Schlafcreme verspricht so einiges, ob sie mich überzeugen konnte erfahrt ihr im Bericht.

Über Garnier Miracle Sleeping Cream
Die Miracle Sleeping Cream kombiniert die regenerierenden Eigenschaften einer Maske mit der Leichtigkeit einer Creme. Die neue Garnier-Innovation ist inspiriert von asiatischen Schlafcremes.

produkt_2314
Bilder von: Madlen Reinke

Das Geheimnis der Miracle Sleeping Cream ist ein Anti-Age Komplex mit 7 Wirkstoffen:

  • – Ruscus-Extrakt (Mäusedorn): Kurbelt die Mikrozirkulation an
  • – Jojoba-Öl: Verstärkt die natürliche Hautschutzbarriere
  • – LHA (Lipo-Hydroxy-Säure): Sorgt für strahlende Haut
  • – Adenosin: Bekämpft die Zeichen der Hautalterung, die durch Übermüdung enstehen
  • – Albiziaextrakt (Akazie): Lässt den Teint stahlungen und macht die Haut ebenmäßiger
  • – Hyaluronsäure: Spendet intensive Feuchtigkeit
  • – Ätherisches Lavendel-Öl: Wirkt Zeichen der Hautalterung entgegen und beruhigt durch seinen Duft (Quelle: Blogger Academy Magazin)

Meine Erfahrung:
Der dunkelblaue Cremetiegel enthält 50 ml der Garnier Miracle Sleeping Cream. Die Creme selbst ist zart orange/rose von der Farbe her und die Konsistenz der Nachtpflege ist angenehm – die Creme ist nicht ganz so fest wie andere von mir benutzte Nachtcremes macht aber dennoch einen reichhaltigen Eindruck.

Der Duft der Miracle Sleeping Cream ist nicht ganz so meins, sie riecht für meinen Geschmack ein wenig zu säuerlich – und das hält auf der Haut auch nach dem Einziehen an. Die Creme selbst lässt sich gut in die Haut einmassieren und hinterlässt sofort ein angenehmes Hautgefühl.

Fazit:
Nach der Testzeit von nun gut 3 Wochen konnte ich bei meiner Haut leider keinen Unterschied ausmachen. Zwar hatte ich keinerlei Hautirritationen während der Anwendung allerdings konnte ich im Vergleich zu vorher auch kein Hautbildunterschied feststellen auch gefallen mir mal wieder einige Inhaltsstoffe nicht.

Dennoch ist eine Nachtcreme wichtig, denn die Haut kann über Nacht bis zu 25 % mehr Nährstoffe aufnehmen als am Morgen. Die Hautbarriere ist nachts besonders schwach und durchlässig, der ideale Zeitpunkt um die Haut mit Wirkstoffen zu versorgen.

Hinweis: Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat jedoch meine Meinung nicht beeinflusst.

Geschrieben von Madlen

Hallo, ich bin Madlen und Mitte 30, Flexitarier, höre gerne die Musik der 80iger, bin Orchideenliebhaberin, lebe im Herzen des Bundeslandes zwischen den zwei Meeren und mag die Ostsee. Auf meinem Blog schreibe ich Testberichte über meine Erfahrungen mit Produkten aus den verschiedensten Bereichen von A-Z die ich ausprobiert habe. Wenn ich nicht gerade neue Produkte teste male ich gerne oder koche gemeinsam mit meiner Freundin :).