Braun Oral-B PRO 7000 Smart Series Elektrische Premium-Zahnbürste

Geschrieben am: 03.11.2014, [Anzeige]

Es war mal wieder an der Zeit für eine neue Zahnbüste und so zog bei uns vor einigen Wochen eine neue Zahnbürste ein – die Braun Oral-B PRO 7000. Nachdem unsere vorherige Oral-B Zahnbürste schon ein wenig in die Jahre gekommen ist, waren wir besonders interessiert daran was sich an den elektischen Zahnbürsten von Oral-B im Laufe der letzten Jahre verändert hat.

Fotos: © M.Reinke

Lieferumfang der Braun Oral-B PRO 7000 

  • – 1 wiederaufladbares Handstück
  • – 1 Ladestation mit Aufbewahrungsmöglichkeit für den Bürstenkopf
  • – 5 Aufsteckbürsten (2x CrossAction, 1x Tiefenreinigung, 1x 3D White, 1x Sensitive),
  • – 1 Premium-Reisezubehör
  • – 1 drahtloser SmartGuide

Die Braun Oral-B PRO 7000 wird wie oben aufgezählt mir allerhand Zubehör geliefert. Optisch und von den Funktionen her kann man die Oral-B PRO 7000 jedoch mit den bereits bekannten Oral-B Zahnbürsten vergleichen. Die mitgelieferten Aufsteckbürsten können auch für die anderen Oral-B Zahnbürsten-Modelle verwendet werden. Die Ladestation wird mit der Aufbewahrungsmöglichkeit für die Bürstenköpfe verbunden, so dass man alles geordnet ins Bad stellen kann. Ganz neu ist hier bei der Oral-B PRO 7000 die Bluetooth Anbindung über eine App – welche man sich ganz einfach auf dem Smartphone / iPhone installiert werden.

Das Akku soll ca. 10 Tage halten wenn man täglich 2 Mal je 2 Minuten seine Zähne putzt, da man aber bei der Bürste zwischen 6 verschiedenen Modi wählen kann zu denen wir nachher noch kurz eingehen ist das Akku meist doch schon nach ca. 7 Tagen leer. Die Ladezeit für das Akku beträgt 24 Stunden und da haben wir auch schon das Problem – man kann sich also wenn man das Akku schonen will und korrekt aufladen möchte einen ganzen Tag mit der Zahnbüste nicht die Zähne putzen. Was auch immer Oral-B sich dabei gedacht hat, wir wissen es nicht :).

Fotos: © M.Reinke

Die Oral-B PRO 7000 hat eine 3D-Tiefenreinigung mit  8800 Seitwärtsbewegungen und 40.000 Pulsationen pro Minute und besitzt 6 Reinigungsmodi:

  • – Reinigen
  • – Sensitiv
  • – Aufhellen
  • – Massage
  • – Tiefenreinigung
  • – Zungenreinigung

Die Zahnbürste hat eine Andruckkontrolle mit Warnung  es leuchtet ein rotes Licht an der Zahnbürste auf wenn zu viel Druck beim Putzen ausgeübt wird.

Zu den verschiedenen Modi gibt es natürlich auch unterschiedliche Aufsteckbürsten z.B. die Oral-B CrossAction Aufsteckbürste,  die Oral-B Tiefenreingung Aufsteckbürste, die 3D White Aufsteckbürste und die Sensitive Aufsteckbürste.

Ein kabelloser Smartguide wird wie bei den Vorgängermodellen auch mitgeliefert, dieser hilft dabei  die Zähne richtig zu putzen. Durch einen Smilie und Sternchen wird signalisiert wie gut ihr eure Zähne geputzt habt. Auf dem Smartguide wird übrigens auch angezeigt welchen Reinigungsmodi ihr gerade mit der Zahnbürste benutzt. Das finden wir zwar praktisch, hätten es aber viel besser gefunden wenn man direkt z.B. durch unterschiedliche Farb-Leds an der Zahnbürste sehen würde welchen Reinigungsmodi man gerade verwendet. Sollte beim Smartguide nämlich die Batterie leer sein ist es schon ein wenig schwierig herauszufinden womit man sich gerade die Zähne putzt.

Fotos: © M.Reinke

Die Bluetooth Anbindung für die App auf Smartphone, iPhone etc. halten wir leider für überflüssig. Erstens nehmen wir unser Handy nicht gerne mit ins Bad, zweitens ist man abends doch meist schon ein wenig müde und da möchten wir nicht nebenher noch News etc. lesen und unhandlich finden wir es auch – man hat rechts die Zahnbürste in der Hand und links das Smartphone mit der App? Auch da fragen wir uns ein wenig was sich Oral-B gedacht hat – klar ist es eine nette Spielerei, aber wird es auch wirklich benötigt? Neben einem ausführlicheren „Smartguide“ kann man sich auf der App auch Statistiken übers Putzverhalten ansehen und sammeln, Tipps rund um die Zähne erhalten, News lesen, Videos schauen etc.

Die Oral-B PRO 7000 hat durch ihre Putzleistung schon überzeugen können, ist allerdings auch ein wenig unhandlich – sie ist schwerer und dicker als (preiswertere) Vorgängermodelle und sie ist lauter. Wir haben noch eine Schallzahnbürste und diese macht deutlich weniger Krach. Ein Highlight ist das gesamte Zubehör wie Reisecase, Aufsteckbüsten, Smartguide Aufbewahrungsmöglichkeit etc. und die verschiedenen Reinigungsmodi allerdings finden wir das man auch gut mit einer preiswerteren Oral-B seine Zähne gründlich reinigen kann.

Hinweis: Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat jedoch meine Meinung nicht beeinflusst.

Geschrieben von Madlen

Hallo, ich bin Madlen und Mitte 30, Flexitarier, höre gerne die Musik der 80iger, bin Orchideenliebhaberin, lebe im Herzen des Bundeslandes zwischen den zwei Meeren und mag die Ostsee. Auf meinem Blog schreibe ich Testberichte über meine Erfahrungen mit Produkten aus den verschiedensten Bereichen von A-Z die ich ausprobiert habe. Wenn ich nicht gerade neue Produkte teste male ich gerne oder koche gemeinsam mit meiner Freundin :).